Allgemeines

Bildungsbeirat

der Bildungsregion Landkreis Haßberge

Bildungsbeirat

Der Bildungsbeirat der „Bildungsregion Landkreis Haßberge“ hat sich aus dem seit vielen Jahren bestehenden „Arbeitskreis Schulentwicklung“ weiterentwickelt und im Februar 2019 konstituiert.

 

Zusammensetzung

Mitglieder des Bildungsbeirates

Er setzt sich aus Vertretern der Schularten, des Schulamtes, der Verwaltung, Kreisräten, einem Vertreter der Gemeinden, Vertretern der Wirtschaft, des Kreisjugendringes und BRKs, von Sportvereinen und Erzieher_innen aus der frühkindlichen Bildung sowie aus den Leitern der Arbeitskreise der Bildungsregion zusammen.

Der Bildungsbeirat trifft sich zwei Mal im Jahr um aktuelle Sachverhalte (z.B. Digitalisierung, Asylthematik) sowie die strategische und thematische Weiterentwicklung der „Bildungsregion Landkreis Haßberge“ zu diskutieren.

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung am 11.02.2019 wurde vom Bildungsbeirat einstimmig eine Geschäftsordnung verabschiedet, die den Geschäftsgang des Gremiums regelt.

Aufgaben

Was macht der Bildungsbeirat?

Themen

Worüber spricht der Bildungsbeirat?

Der Bildungsbeirat beschäftigt sich grundsätzlich mit allen Themen und Fragestellungen aus den Bereichen Bildung, Schule, Lebenslanges Lernen, Integration und Inklusion, Digitalisierung und Berufsorientierung.

Immer zum Ende eines Jahres wählt der Bildungsbeirat ein neues Jahresthema für das darauffolgende Jahr. Die Bildungsakteure sollen dann nach Möglichkeit Aktionen zu diesem Jahresthema umsetzen und auch seitens der Bildungskoordination werden thematisch passende Projekte angestoßen. Für das Jahr 2023 hat sich der Bildungsbeirat für das Jahresthema „Bildung Nachhaltiges Handeln“ ausgesprochen.

Vorsitzende

Den Vorsitz des Bildungsbeirates führen in einer Doppelspitze Susanne Vodde (Schulrätin Staatliches Schulamt Haßberge) und Landrat Wilhelm Schneider.

Das Foto zeigt die beiden Vorsitzenden bei der Unterzeichnung der Geschäftsordnung am 8. Juli 2019. (Foto: Christian Licha).

Themen im Bildungsbeirat

2022: Themenschwerpunkt „Berufliche Bildung und Wertegrundlagen“

Bildungsbeirat am 2.6.2022 und 1.12.2022

Im Jahr 2022 stand bei der Bildungsregion Haßberge das Thema „Berufliche Bildung und Wertegrundlagen“ auf dem Programm und im Fokus der beiden Sitzungen des Bildungsbeirats. Leitprojekte, die 2022 zum Jahresthema durch die Bildungsregion umgesetzt wurden sind beispielsweise die Berufsorientierungsplattform HASconnected und die Kurzvideoclips über das Jobentdecker-Projekt, die die berufliche Vielfalt im Landkreis zeigen. Passend zum Jahresthema legte zudem die Arbeitskreissäule I „Schule“ ihren Fokus auf den Bereich „Demokratiebildung“ und arbeitet seither eng mit der Regionalbeauftragten für Demokratie und Toleranz Unterfranken zusammen. In den beiden Sitzungen hörten die Bildungsbeiratsmitglieder thematisch passende Vorträge und führten anregende Diskussionen zum Thema.

Anregungen

BürgerInnen und Bildungsakteure des Landkreises sind eingeladen Anregungen und Fragestellungen von allgemeinem Interesse an den Bildungsbeirat einzureichen. Bitte kontaktieren Sie dazu die im Landratsamt für die „Bildungsregion Landkreis Haßberge“ zuständige Bildungskoordinatorin, Katharina Eckstein.

4 + 6 =

2023: Themenschwerpunkt „Bildung Nachhaltiges Handeln“

Wahl des Themas in Bildungsbeiratssitzung am 1.12.2022

Das Thema Nachhaltiges Handeln steht im Jahr 2023 auf der Agenda der Bildungsregion ganz oben. Das entschied der Bildungsbeirat im zweiten Teil der Sitzung vom 1. Dezember 2022. Es folgte ein Brainstorming zu Kooperationspartnern und Projektideen. Schulen und andere Bildungsträger sind auf dem Gebiet Nachhaltigkeit teilweise bereits gut aufgestellt. Nun geht es darum, die Angebote zu bündeln und andere Akteure durch Best-Practice-Beispiele ebenfalls zu mehr Nachhaltigkeit zu animieren. Weiterhin wird die Bildungsregion gezielt auf thematisch passende Angebote hinweisen. Eine Zusammenarbeit mit dem Umweltbildungszentrum und dem Klimaschutzmanagement sind ebenfalls angedacht.