Speeddating mit Jugendlichen und Unternehmen

von Jul 15, 2022Veröffentlichungen

Unter dem Motto „Jobentdecker #startyourfuture“ trafen am Donnerstag, 14. Juli 2022 im LOKWERK in Haßfurt fünf Schulklassen auf Unternehmer*innen aus dem Landkreis Haßberge. Den knapp 60 Schüler*innen wie auch den 29 Betrieben blieben jeweils nur acht Minuten, um sich vorzustellen und mehr vom Gegenüber zu erfahren.

Die Premiere des Berufsorientierungs-Speeddatings war ein voller Erfolg. Die Schüler*innen der Dreiberg-Schule Knetzgau, der Mittelschule Zeil-Sand, der Dr.-Auguste-Kirchner Realschule Haßfurt sowie des Regiomontanus-Gymnasiums Haßfurt konnten jeweils drei verschiedene, zufällig ausgewählte Betriebe aus der Region kennenlernen. Es fand ein reger Austausch statt. Einige Speeddating-Partien passten sogar so gut zusammen, dass erste direkte Kontakte zwischen Jugendlichen und Unternehmensvertretern geknüpft wurden.

Auch Jobentdecker lernten Betriebe kennen

Aber nicht nur die vier genannten Schulen, sondern auch die drei Jobentdecker 2022 lernten beim großen Speeddating verschiedene Ausbildungsbetriebe kennen. Neun der anwesenden Betriebe beteiligen sich dieses Jahr selbst am Jobentdecker-Projekt und hatten so die Möglichkeit, sich den Jobentdeckern bereits vor Projektstart vorzustellen. Anschließend hatten die Jobentdecker die Möglichkeit, Wunschbetriebe für ihre Praktika in den Sommerferien anzugeben, von denen das Organisationsteam jeweils zwei berücksichtigte.

Alles in allem kam das Speeddating sowohl bei den Jugendlichen, als auch den Unternehmen sehr gut an und soll in den nächsten beiden Jahren erneut durchgeführt werden. Dann jedoch mit einigen Anpassungen und Neuerungen. So wird beispielsweise die Location gewechselt und auch das Zuteilungsverfahren wird angepasst werden. Gleich bleibt jedoch der Teilnehmerkreis, das heißt es werden wieder alle Unternehmen aus dem Landkreis Haßberge sowie alle weiterführenden Schulen ab der 8. Jahrgangsstufe die Möglichkeit haben, sich zum Speed-Dating anzumelden. Nähere Informationen folgen zu gegebener Zeit. Gefördert wird das Projekt durch das Regionalmanagement