Unternehmensaufruf

von Apr 15, 2021Veröffentlichungen

Spannende Einsatzmöglichkeiten für „Jobentdecker“ gesucht

Landkreis Haßberge ruft Betriebe und Unternehmen zur Teilnahme an Berufsorientierungsprojekt in den Sommerferien auf

Der Landkreis Haßberge ist ein vielfältiger Wirtschaftsraum, der von kleinen Familienbetrieben über moderne Mittelständler bis hin zu international agierenden Großunternehmen die ganze Bandbreite abbildet. Doch viele der beruflichen Möglichkeiten vor Ort sind den Jugendlichen und Fachkräften von morgen gar nicht bekannt. Deshalb organisiert der Landkreis Haßberge in den Sommerferien 2021 bereits zum dritten Mal das Berufsorientierungs-Projekt „Jobentdecker“. Bis zu sechs Jugendliche erkunden dann in zweitägigen Mini-Praktika in verschiedenen Betrieben unterschiedliche Ausbildungsberufe. Über ihre Erfahrungen berichten die Jugendlichen in einem Blog und auf Instagram. Ab sofort können sich Betriebe und Unternehmen mit Sitz im Landkreis Haßberge für eine Teilnahme am Jobentdecker-Projekt 2021 bewerben unter www.jobentdecker.hassberge.de/bewerbungsinformationen/.

Landrat Wilhelm Schneider ruft Unternehmen und Betriebe im Landkreis Haßberge auf, sich wie das Landratsamt 2020 auch am diesjährigen Jobentdecker-Projekt zu beteiligen und Jugendlichen neue Berufsperspektiven zu zeigen.

Foto: Moni Göhr /Landratsamt Haßberge

Das Jobentdecker-Projekt bietet für Unternehmen den Vorteil, sich als Ausbildungsbetriebe den Azubis von morgen in den sozialen Medien präsentieren zu können. Denn die Jugendlichen sind während des Praktikums mit dem Smartphone im Betrieb unterwegs, halten ihre Eindrücke mit Fotos, Videos, Kurzinterviews usw. fest und veröffentlichen diese auf Instagram und einem Blog. Dabei ist sichergestellt, dass die Unternehmen das Bild- und Tonmaterial vor Veröffentlichung prüfen und freigeben. Durch die authentischen Berichte und Eindrücke der Jobentdecker erfahren auch andere Jugendliche in der Region, welche Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten es im Landkreis Haßberge gibt.

„Da pro Unternehmen nur ein Jobentdecker im Einsatz ist, sollten auch mit überschaubarem Aufwand die Corona-Regeln eingehalten werden können. Wir unterstützen die Beteiligten hier gerne und versuchen alles daran zu setzen, das Jobentdecker-Projekt auch in Pandemiezeiten sicher für alle zu gestalten und durchzuführen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen und sich hervorragend für die Zukunft aufzustellen. Nutzen Sie die Chance und zeigen Sie, welch hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten es bei uns gibt“, appelliert Landrat Wilhelm Schneider an die Unternehmen und Betriebe im Landkreis Haßberge.

 „Im vergangenen Jahr hatten sich 23 Betriebe am Projekt beteiligt. Wir hoffen, dass wir auch 2021 die berufliche Vielfalt unserer Region präsentieren können und würden uns sehr freuen, wenn sich auch neue Unternehmen mit Ausbildungsberufen bewerben, die bisher noch nicht im Jobportfolio des Projekts abgebildet werden konnten“, betont Regionalmanagerin Sonja Gerstenkorn aus dem Jobentdeckerteam. Zusammen mit Katja Then, der Assistentin für Bildung und Kultur im Landkreis Haßberge, organisiert sie das Jobentdecker-Projekt für die diesjährigen Sommerferien. Die beiden stehen auch für interessierte Betriebe als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung (E-Mail: bildungsregion@hassberge.de; Telefon 09521/27-694).

Das Bewerbungsformular, ausführliche Informationen zum Projekt sowie ein kurzer Erklärfilm sind unter www.jobentdecker.hassberge.de/bewerbungsinformationen/ abrufbar. Unternehmen und Betriebe können sich noch bis einschließlich 30. Mai 2021 für eine Teilnahme am Jobentdecker-Projekt bewerben.